Shop

Henning Fuchs

DER FILM- UND MEDIEN-

KOMPONIST ALS UNTERNEHMER

Konstanz 2015, 202 Seiten, Paperback

24,99 €


John D. Rockefeller soll gesagt haben, dass es besser sei, einen Tag im Monat über sein Geld nachzudenken, als einen ganzen Monat dafür zu arbeiten. Heute ist dieser Tag!


Henning Fuchs erklärt, wie man sich als Film- und Medienkomponist im undurchsichtigen Dschungel der deutschen Bürokratie erfolgreich behauptet. Er fasst alle wichtigen Informationen vom Steuerrecht, über die Wahl der Krankenkasse bis hin zu Urheber- und Leistungsschutzrecht kompakt und leicht verständlich zusammen. Dabei gibt er konkrete Antworten auf Fragen wie: Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um über die Künstlersozialkasse versichert zu werden? Wie melde ich mich als Komponist beim Finanzamt an? Wann ist ein musikalisches Werk schutzfähig? Welche Musikaufnahmen darf ich frei und ohne rechtliche Probleme samplen? Was habe ich als Komponist von der GVL?Wann ist eine Mitgliedschaft bei der GEMA sinnvoll und gibt es Alternativen? Was muss man beachten, wenn man Musik auf die eigene Website stellt oder eigene Musik auf fremde Websites?


Komponisten erhalten einen praxiserprobten Überblick über das bestehende System. Ob als Überlebenshilfe bei Umsatzsteuer und Krankenversicherung oder Themen wie GEMA, Leistungsschutz- und Urheberrecht – der Ratgeber hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Henning Fuchs ist Komponist zahlreicher Film- und Musikproduktionen. Seine Ausbildung erhielt er an führenden internationalen Universitäten wie Sir Paul McCartney‘s Liverpool Institute for Performing Arts, dem Royal College of Music London sowie der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Er lebt und arbeitet in England.      


[bestellen]

Sergio Miceli
MORRICONE. DIE MUSIK.
DAS KINO

Essen 2000, 454 Seiten, zahlreiche Notenbeispiele, Paperback

Übersetzung aus dem Italienischen von Claudia Imig

ISBN 978-3-930524-03-7

40,00 €


Mit diesem Buch liegt erstmalig eine umfassende Sammlung des kompositorischen Schaffens ENNIO MORRICONES, wohl einer der bedeutendsten Filmmusikkomponisten des zwanzigsten Jahrhunderts, in deutscher Sprache vor.

ENNIO MORRICONE, u.a. berühmt durch die Melodie der Mundharmonika in „Spiel mir das Lied vom Tod“, (Regie Sergio Leone ), das Spiel der Oboe in Roland Joffés „The Mission“ oder die mitfühlende, höchst sensible unvergessliche Musik in „Sacco und Vanzetti“(Regie: Giuliano Montaldo, gesungen von Joan Baez). Morricones ureigene Fähigkeit, Musik und Botschaft der Filme auf faszinierende weise verschmelzen zu lassen, so dass sich beide erhellen, erheben und zu einer höheren Einheit werden, ist einzigartig und macht einen Teil seiner Größe aus.

Zusammen mit ihm sind Regisseure wie Polanski, Pasolini, Bertolucci u.a. zu nennen, allen voran Italo-Western Regisseur Sergio Leone.

1999 erhielt Morricone, dem viele Ehrungen zuteil wurden, den Europäischen Filmpreis und 2007 den OSCAR für sein Lebenswerk.

Der Autor Sergio Miceli ist einer der intimsten Kenner und persönlicher Freund des Maestro Morricones.


Sergio Miceli, Jahrgang 1944, ist Inhaber des Lehrstuhls zur Geschichte der Musik an der Musikhochschule Florenz und Privatdozent an der Universität von Macerata. Er lehrt für die Musikakademie Chigiana in Siena und für das Centro die Ricerca e Sperimentazione im Fach „Didaktik der Musik“ in Fiesole.

Er war verantwortlich für die Abteilung „Bild und Musik“ der Fünfzigsten Filmbiennale in Venedig.

Neben Morricones Werdegang, der im geschichtlichen Wandel der Bedeutung der Medien und der Musikindustrie analysiert wird und der Charakterisierung der Persönlichkeit Morricones, beschreibt Miceli auch dessen für viele unbekannte Arrangeurtätigkeit, sein Mitwirken in der heute noch bestehenden Improvisationsgruppe Nuova Consonanza, seine Begegnungen mit John Cage, Luigi Nono u.a., sein Weilen in Darmstadt, Stätte der Avantgardemusik.

Zahlreiche Musikbeispiele, die sensibel und genauestens analysiert werden, runden das komplexe Werk ab.

Im Anhang befindet sich eine komplette Filmographie plus Werkeverzeichnis.


Ein Buch, nicht nur für Interessierte, sondern auch für Film- und Musikwissenschaftler, deren Studenten und alle, die ENNIO MORRICONE lieben und verehren.



[bestellen]

John Groves

COMMUSICATION

From Pavlov’s Dog to Sound Branding

2011, 232 Seiten, Hardback

35,00 €


Sound Branding is both old and new. It is so old that the church has it and so new that it has to be explained to virtually every marketing or brand manager. While brands have spent considerable sums of money on visual branding, they have sorely neglected the way they sound, becoming the victims of unsystematic, unstructured and almost random use of sound and music. However, Sound Branding can increase the effectiveness and efficiency of brand communications, through a structured process of developing, implementing and managing the sound and music that a brand uses for its communications. Music and sound can say so much. We can hear how someone is feeling – just by the sound of their voice. In a film, we can tell that there is someone hiding behind the curtain – with just one chord. ComMUSICation explains how to use sound as a communications tool for steering perception. John Groves, a Sound Branding consultant with a long track record as a composer of memorable melodies, tells of the birth of this relatively young industry. He shares personal experiences and anecdotes and tells us how music can be responsible for suicide, revolutions, and people paying more for a glass of wine, how it can make us laugh and cry and remember our first kiss as though it was just yesterday. ComMUSICation is a mix of cutting-edge scientific findings and one man’s analytic – and sometimes humorous – views, ending in a show-it-all walk-through of the structured system that is responsible for the sound of some of the world’s most prestigious brands. This book is a must-read for anyone involved in marketing, advertising, branding, music – in fact, for anyone who has ears!


John Groves is a composer, music producer and consultant on the use of sound and music in advertising and communications. In the early 1990s, he became one of the pioneers of Sound Branding, by developing a structured system for creating and implementing brand and corporate Sound Identities, which has provided the basis for what has become a market standard.

http://www.twitter.com/HamburgSound
https://plus.google.com/107141785526555759982